Besondere Einsätze

Die größten Einsätze der letzten Jahrzehnte
Übersicht: Einsätze | besondere Einsätze | Detailberichte

23.12.1994: Einer unserer schwierigsten Einsätze war der Tankwagenunfall mitten im Ortskern von Küb. Ein Fehler hätte unabsehbare Folgen für das Ortsbild von Küb bedeuten können.
November 1995: Leider wurden im letzten Jahrzehnt die schweren Unfälle auf der B 27 immer mehr. Leider gehört auch dieser Einsatz zu dieser traurigen Serie.
August 1999: Die Feuerwehren im Schwarzatal haben alle Jahre wieder mit schweren Überschwemmungen zu rechnen. Hier waren wir gerade im Pittental tagelang "zu Gast".
20.08.2000: Dieser Unfall war wohl einer von der Sorte, den keiner der anwesenden Einsatzkräfte je vergessen wird. Zwei Fahrzeuge stießen frontal gegeneinander.
Bilanz: 2 Tote, ein Schwerverletzter.
Anwesend: 3 Feuerwehren, Rote Kreuz, 2 Rettungshubschrauber und die Gendarmerie. (Sportplatzkurve, B27). Mehr Infos
August 2002: Die große Flut im Waldviertel wird wohl als einer der größten Katastropheneinsätze in die Geschichte der NÖ Feuerwehren eingehen. Auch die FF Küb war insgesamt vier Mal im Rahmen des KHD im Einsatz. Mehr Infos.

Weitere Großeinsätze
Brandeinsätze
08.11.1895Brand des Wächterhauses Br. 136 in Küb
01.09.1906Brand der Akkumulatorenfabrik in Hirschwang
25.08.1907Brand des Wegererhofes in Küb
11.-12.04.1909Brand der Papierfabrik in Schlöglmühl
24.02.1915Brand des Cafe Szabo in Payerbach
22.06.1921Brand der Villa Vetschera in Mühlhof
04.05.1929Brand der Papierfabrik in Stuppach
18.-20.06.1931Waldbrand in Hinternaßwald
30.04.1933Brand der FEZ in Gloggnitz
28.01.1936Brand in Friedersdorf, Landwirtschaftliche Anwesen
12.12.1942Brand des Kastells Küb
16.07.1944Waldbrand am Schmidsberg nach Flugzeugabsturz
03.04.1945Brand der Genossenschaft und des Militärbarackenlagers in Payerbach
05.02.1947Brand Anwesen Stoyer in Edlach
02.-06.04.1949Waldbrand in Hirschwang
30.04.1953Brand der Anwesen Wallner und Pollroß in Küb
27.09.1954Brand am Raxblick
29.-31.08.1964Waldbrand in den Hochberger Wänden
25.09.1967Brand im Anwesen Brandstätter in Küb
07.10.1970Brand im Anwesen Roman am Kreuzberg
23.12.1971Waldbrand am Schmidsberg
28.02.1975Waldbrand am Eichberg
06.04.1976Brand im Park bei Dr. Rella in Küb
24.03.1977Waldbrand am Eichberg
02.09.1978Waldbrand in Küb
28.11.1979Brand von 3 Wohnhäuser in Küb - Brandstiftung
07.04.1985Brand im anwesen Vitovec in Schmidsdorf
16.04.1985Waldbrand, Dr. Fondi, Küb
22.04.1986Brand im Haus Hecher, Schmidsdorf
27.04.1990Brand im Anwesen Prasch am Kreuzberg
01.04.1991Waldbrand am Eichberg
14.04.1992Brand Holzlagerplatz in Schlöglmühl
29.08.19922x Waldbrand am Schmidsberg
28.10.1992Brand im Anwesen Kern, Schmidsdorf
16.05.1993Brand Sägewerk Wiedner in Payerbach
12.01.1994Wohnhausbrand in Hirschwang
30.07.1994Waldbrand in Schwarzau/Gebirge
15.08.1994Waldbrand im Föhrenwald, Neunkirchner Allee
25.10.1994Brand Wohnhaus, Payerbachgraben
03.03.1998Drei Brandeinsätze im Raum Küb
25.05.1999Brand der Vetseravilla in Mühlhof
04.01.2006Zimmerbrand im Schloss Mühlhof
01.01.2007Waldbrand am Silbersberg
07.01.2007Kellerbrand in Mehrparteienhaus in Schlöglmühl
10.02.2009Brand der Kartonfabrik in Hirschwang
Hochwassereinsätze
12.-13.09.1899Hochwasserkatastrophe in Payerbach
04.07.1926Vermurung des Küber Baches
18.-19.06.1927Hochwasser in Payerbach
24.-26.07.1937Hochwasser in Schmidsdorf
13.12.1961Hochwasser in Schmidsdorf
24.04.1965Hochwasser in Schmidsdorf und Mühlhof
23.-27.07.1966Hochwasser in Schmidsdorf
17.-18.07.1970Hochwasser in Schmidsdorf
01.-02.07.1975Hochwasser in Schmidsdorf
Juni 1997Hochwasser im Schwarzatal
August 1999Hochwasser im Pittental (siehe Bild oben)
07.06.2002Hochwasser in Grafenbach
August 2002Hochwasser im Waldviertel (KHD-Einsatz) (siehe Bild oben)
29.06.2006Hochwassereinsätze in Payerbach, Schlöglmühl und Küb
09.08.2006Hochwasser in Schrambach (Bezirk Lilienfeld) (KHD-Einsatz)
Technische Einsätze
26.02.1945Bergungsarbeiten nach Bombenangriff in Schlöglmühl 25
03.01.1978LKW Bergung in Küb
11.-12.10.1981Schwere Sturmschäden in Küb
12..01.1987Bergung eines Postautobusses
29.06.1990Auspumparbeiten mehrerer Anwesen nach Unwetter
23.12.1991Vermurung beim Fischteich in Küb
14.04.1994Verkehrsunfall, Abzweigung Vitovec mit tödlichem Ausgang
05.06.1994Schwere Sturmschäden im gesamten Gemeindegebiet
05.07.1994Verkehrsunfall auf B27 (Sportplatzkurve mit Motorrad, PKW und LKW)
23.12.1994Bergung eines vollen Gastankwagens aus dem Küberbach (siehe Bild oben)
19.05.2000Verkehrsunfall auf B27, Abzweigung Küb, 1 Toter
20.08.2000Verkehrsunfall auf B27, Sportplatzkurve, 2 Tote (siehe Bild oben)
15.12.2001Dammbruch in Payerbach
10.10.2002Große Suchaktion im Raum Payerbach
15.01.20042 Verkehrsunfälle auf B27, einer mit Menschenrettung
07.03.20052 Verkehrsunfälle auf B27 an der selben Stelle
Februar 2006KHD-Einsätze im Bez. Lilienfeld und Schwarzatal zur Schneeräumung
29.01.20075 Sturmeinsätze nach Orkan "Olli"

Detailberichte einiger älterer Einsätze
In zwei Kellern stand das Wasser
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Donnerstag, 17.07.2003
Einsatzdauer:75 Minuten Alarm:21:46
Ausfahrt:21:50 Rückkehr:23:00
Anz. Feuerwehren:2 Feuerwehren:Küb, Payerbach
Anz. Fahrzeuge:5 Fahrzeuge (Küb):1 KDO, 1 RLF-A, 1 KLF
Anz. Mann (Küb):14 Verletzte:0
Anwesend: 
Eing. Geräte: 4 Handscheinwerfer, 1 Tauchpumpe, 1 Fluter, 2 B-Schläuche, Schaufeln und Besen
Beschreibung: Ein kurzes, aber heftiges Gewitter reichte am Abend des 17. Juni aus, um zwei Keller in Schmidsdorf teilweise unter Wasser zu setzen: Wenige Minuten nachdem der Himmel zu weinen begann, heulten auch schon die Sirenen der Feuerwehren Küb (www.ff-kueb.info) und Payerbach zu einem Hochwassereinsatz im benachbarten Schmidsdorf.

Nur wenige Minuten später rückte die ortsansässige Feuerwehr Küb mit drei Fahrzeugen zu dem Hochwasser aus. Offenbar konnte ein Kanal die große Wassermenge nicht schnell genug abführen und drückte das Wasser in den Keller des benachbarten Einfamilienhauses. Da aufgrund des geringen Wasserstandes (ca. 10 cm) der Einsatz von Tauchpumpen und Tragkraftspritzen unmöglich war, wurde der Keller in altbewährter Manier mit Kübeln entlehrt.
Noch während die Mannschaften der beiden Feuerwehren mit der Entwässerung des einen Kellers beschäftigt waren, meldete sich ein Nachbar, dessen Garage ebenfalls etwa zehn Zentimeter unter Wasser stand. Da sich hier aber eine kleine Auffanggrube befand, konnte dieser Keller in wenigen Minuten mittels einer Tauchpumpe entleert werden.

Im Einsatz stand die Feuerwehr Küb mit drei Fahrzeugen (KDO, KLF, RLFA) und 14 Mann, sowie die Feuerwehr Payerbach mit zwei Fahrzeugen (KDO, TLFA) und sieben Mann für etwa 75 Minuten.
Bilder:keine


PKW-Bergung nach Kollision mit Telegraphenmast
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Samstag, 09.02.2003
Einsatzdauer:45 Minuten Alarm:01:51
Ausfahrt:01:57 Rückkehr:01:40
Anz. Feuerwehren:1 Feuerwehren:Küb
Anz. Fahrzeuge:3 Fahrzeuge (Küb):1 KDO, 1 RLF-A, 1 KLF
Anz. Mann (Küb):8 Verletzte:0
Anwesend: 
Eing. Geräte: 4 Handscheinwerfer
Beschreibung: Es war 1:51 Uhr, als die Männer der Feuerwehr Küb von Sirene und Piepserl aus dem Schlaf gerissen und zu einer PKW-Bergung auf der Mühlhofstraße alarmiert wurden. Nur wenige Minuten später rückten acht Feuerwehrmitglieder mit drei Fahrzeugen zu dem Unfallort aus, wo sich den Einsatzkräften folgendes Bild bot: Ein Fahrer verlor auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern, und rutschte breitseitig in einen Holzmast, der augenblicklich in der Mitte entzwei brach und nur durch das Kabel daran gehindert wurde, auf die Fahrbahn zu brechen. Der Lenker blieb zwar unverletzt, jedoch wurde das Auto auf der Seite schwer beschädigt.
Erst einmal wurde der Verkehr gesichert, dann das Fahrzeug geborgen und am Schluss der am Kabel hängende Mast entfernt, um ein Reißen der Leitung zu verhindern.
Insgesamt dauerte der Einsatz 45 Minuten und wurde von acht Mann mit drei Fahrzeugen (KDO, RFLA, KLF) durchgeführt.
Bilder:keine


PKW-Bergung in Payerbach
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Dienstag, 31.12.2002
Einsatzdauer:1 Stunde Alarm:18:30
Ausfahrt:18:34 Rückkehr:19:25
Anz. Feuerwehren:2 Feuerwehren:Küb, Payerbach
Anz. Fahrzeuge:6 Fahrzeuge (Küb):1 KDO, 1 RLF-A, 1 KLF
Anz. Mann (Küb):18 Verletzte:0
Anwesend: 
Eing. Geräte: 2 Handscheinwerfer
Beschreibung: Am letzten Tag im Jahr wurden die Feuerwehren Küb und Payerbach noch einmal bei einem Einsatz gefordert. Unmittelbar vor der Raiffeisenbank in Payerbach stieß ein Opel Kadett mit einem BMW zusammen. Während der BMW noch aus eigener Kraft die Fahrbahn verlassen konnte, blieb der alte Kadett stehen und bildete daher ein Verkehrshindernis. Das Räumen der Fahrbahn war auch die einzige Aufgabe für die Wehren, sodass der Einsatz nach 20 Minuten, zum Glück ohne Verletzte, wieder beendet werden konnte.
Die FF Küb war mit 18 Mann und drei Fahrzeugen in Einsatz.
Bilder:keine


PKW-Bergung aus Schwarza
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Samstag, 30.11.2002
Einsatzdauer:1 Stunde Alarm:12:26
Ausfahrt:12:30 Rückkehr:13:30
Anz. Feuerwehren:2 Feuerwehren:Küb, Payerbach
Anz. Fahrzeuge:6 Fahrzeuge (Küb):1 KDO, 1 RLF-A, 1 KLF
Anz. Mann (Küb):14 Verletzte:0
Anwesend: Gendarmerie
Eing. Geräte: 2 Handfunkgeräte, Seilwinde, 2 Motorsägen
Beschreibung: Auf der Sportplatzkurve der B27 passierte am, Samstag, 30. November 2002 wieder ein spektakulärer Verkehrsunfall. Eine Fahrerin verlor die Kontrolle über ihren Fiat Punto, mit dem sie Richtung Payerbach unterwegs war, fuhr die Böschung hinab, überschlug sich mehrmals und kam erst in der Schwarza zu stehen - aufrecht und gegen die Fahrtrichtung! Wie durch ein Wunder überstand die Frau den Unfall weitestgehend unverletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr wurde sofort die Bundesstraße für den Verkehr gesperrt und die Lenkerin betreut. Danach konnte mit der schwierigen Bergung begonnen werden. Da sich an dem der Bundesstraße zugewandten Ufer eine aus großen Steinen bestehende Flussverbauung befindet, musste die Bergung vom Westufer aus vorgenommen werden. Doch auch hier befanden sich Hindernisse: mehrere wurden entfernt, um einen ungehinderten Zugang zum verunfallten Fahrzeug zu schaffen. Mittels Seilwinde wurde das Wrack anschließend geborgen und im Industriepark Schlöglmühl verwahrt. Wenige Minuten später konnte auch die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Im Einsatz waren die Gendarmerie, die FF Küb mit drei Fahrzeugen und 14 Mann sowie die FF Payerbach mit vier Fahrzeugen und 11 Mann. Dauer des Einsatzes: 1 Stunde.
Bilder:keine


PKW-Bergung mit Suchaktion
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Sonntag, 9.6.2002
Einsatzdauer:2½ Stunden Alarm:2:44
Ausfahrt:2:49 Rückkehr:4:15
Anz. Feuerwehren:2 Feuerwehren:Küb, Payerbach
Anz. Fahrzeuge:3 Fahrzeuge (Küb):1 KDO, 1 RLF-A, 1 KLF
Anz. Mann (Küb):18 Verletzte:0
Anwesend: Gendarmerie
Eing. Geräte: 9 Handscheinwerfer, 2 Handfunkgeräte
Beschreibung: Am frühen Morgen (2:44 Uhr) des 9.6.2002 wurden die Feuerwehren Küb und Payerbach zu einer PKW Bergung auf der B 27, Ortseinfahrt Payerbach alarmiert. Aus diesem Routineeinsatz wurde allerdings aufgrund des nicht anwesenden Unfalllenkers eine Suchaktion, da angenommen werden musste, dass der Lenker bei seiner Flucht in alkoholisiertem Zustand in die parallel zur Bundesstraße verlaufende und hochwasserführende Schwarza gestürzt ist.

Unverzüglich begab sich das KLF der FF Küb zur Wehr flussabwärts und wartete auf die Suchtrupps, die von der Unfallstelle bis zur Wehr auf beiden Seiten nach dem Lenker suchten. Erst als alle Gruppen beim Sammelpunkt ankamen, konnte mit Sicherheit ein Ertrinken der verunfallten Person ausgeschlossen werden. Seit dem sucht die Gendamerie nach dem Flüchtigen.
Im Einsatz standen die Feuerwehr Küb mit drei Fahrzeugen (KDO, KLF und RLFA) und 18 Mann, sowie die Feuerwehr Payerbach mit drei Fahrzeugen und 15 Mann. Weiters wurden sechs Handfunkgeräte und ein Dutzend Handscheinwerfer, sowie zur Ausleuchtung der Unfallstelle zwei Lichtmasten benötigt.
Einsatzende war um 4:15 Uhr.
Bilder:keine


Hochwasser in Grafenbach
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Freitag, 7.6.2002
Einsatzdauer:8½ Stunden Alarm:11:30
Ausfahrt:11:35 Rückkehr:20:00
Anz. Feuerwehren:viele Feuerwehren:Bezirk NK
Anz. Fahrzeuge:2 (Küb) Fahrzeuge (Küb):1 KDO, 1 RLF-A
Anz. Mann (Küb):11 Verletzte:0
Anwesend: Fa. Bauer (Entsorgung)
Eing. Geräte: 1 Tauschpumpen, 1 TS, 1 Notstromaggregat, Schanzzeug, 5 Handscheinwerfer
Beschreibung: Wie viele andere Wehren aus dem Bezirk Neunkirchen wurde auch die Feuerwehr Küb am Freitag den 7.6.2002 zu einem Hochwassereinsatz alarmiert. Nur sechs Minuten nach dem Alarm rückten das KLF und das RLFA 2000 mit 11 Mann zur Hilfeleistung in das vom Unwetter besonders in Mitleidenschaft gezogene Grafenbach aus.
Die Tätigkeiten am Einsatzort waren vielseitig, beschränkten sich aber meist auf das Auspumpen von Kellern sowie die Bergung von PKWs.

Besonders zu erwähnen war ein Wohnhaus, in dessen Keller durch das Wasser drei volle Heizöltanks mit je 2000 Litern zu schwimmen begannen und umkippten. Den Großteil des auf dem Wasser schwimmenden Öls konnte die Feuerwehr Küb binden und entsorgen. Das übrig gebliebene Öl-Wasser Gemisch wurde mit einem Spezialfahrzeug des Entsorgungsunternehmens Bauer abgepumpt und fachgerecht entsorgt.
Bilder:keine


Dammbruch in Payerbach
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Samstag, 15.12.2001
Einsatzdauer:2½ Stunden Alarm:9:35
Ausfahrt:9:40 Rückkehr:12:00
Anz. Feuerwehren:2 Feuerwehren:Küb, Payerbach
Anz. Fahrzeuge:3 Fahrzeuge (Küb):1 KDO, 1 RLF-A, 1 KLF
Anz. Mann (Küb):10 Verletzte:0
Anwesend: Gendarmerie, Straßenmeisterei (Streufahrzeug, Schneepflug)
Eing. Geräte: 2 Tauschpumpen, 1 TS
Beschreibung: Ein Dammbruch beim Feuerwehrhaus in Payerbach erforderte am Samstagvormittag erforderte einen Einsatz der Feuerwehren Payerbach und Küb. Aus dem Werkskanal floß kontinuierlich Wasser aus und überflutete die Unterführung und einen Fahrstreifen der B27, der sich binnen Minuten in eine Eisbahn verwandelte. Um ein Ausbreiten der Wassermassen auf die noch eisfreie Fahrbahn zu verhindern, wurde mit Schnee ein Damm gebaut. Nach dem Stopfen des Lecks galt es, die das Wasser in der Unterführung (mittlerweile einen Meter hoch) auszupumpen und die B27 wieder Eisfrei zu machen. Im Einsatz standen die Feuerwehren Küb (RLFA, KLF) und Payerbach (KDO, LFA), die Gendarmerie sowie die Straßenmeisterei (Salzstreuer, Schneepflug).
Bilder:keine


Motorradwrackbergung
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Samstag, 13.10.2001
Einsatzdauer:½ Stunde Alarm:14:06
Ausfahrt:14:10 Rückkehr:14:30
Anz. Feuerwehren:2 Feuerwehren:Küb, Payerbach
Anz. Fahrzeuge:2 Fahrzeuge:1 KDO, 1 RLF-A
Anz. Mann:7 Verletzte:0
Eing. Geräte:
Beschreibung: Einsatz nicht mehr erforderlich.
Bilder:keine


Herabhängende Äste entfernen
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Samstag, 6.10.2001
Einsatzdauer:3½ Stunden Alarm:
Ausfahrt:9:00 Rückkehr:12:30
Anz. Feuerwehren:1 Feuerwehren:Küb
Anz. Fahrzeuge:1 Fahrzeuge:1 RLF-A
Anz. Mann:6 Verletzte:0
Eing. Geräte:3 Motorsägen
Beschreibung: Äste die an der Mauer der Schwalbenvilla schleiften oder abzubrechen drohten wurden entfernt.
Bilder:keine


Wespennest im Haus
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Samstag, 15.9.2001
Einsatzdauer:1 Stunde Alarm:
Ausfahrt:16:00 Rückkehr:17:00
Anz. Feuerwehren:1 Feuerwehren:Küb
Anz. Fahrzeuge:1 Fahrzeuge:1 RLF-A
Anz. Mann:6 Verletzte:0
Eing. Geräte:Insektenschutzanzug, Insektenspray
Beschreibung: Ein Wespenschwarm hat sich auf dem Dachboden eines Einfamilienhauses angesiedelt. Der Besitzer, der sich von den Insekten bedroht bat die FF Küb, die Tiere zu entfernen. Die Tiere wurden erst mit Insektenspray benommen gemacht und anschließend mit einem Kübel weggebracht.
Bilder:keine


Bahndammbrand beim Küber Bahnhof
Einsatzart:Brandeinsatz Datum:Donnerstag, 16.8.2001
Einsatzdauer:45 Min. Alarm:18:40
Ausfahrt:18:45 Rückkehr:19:30
Anz. Feuerwehren:1 Feuerwehren:Küb
Anz. Fahrzeuge:3 Fahrzeuge:1 KDO, 1 RLF-A, 1 TLF
Anz. Mann:12 Verletzte:0
Eing. Geräte:1 HD-Rohr
Beschreibung: Dank des raschen Einsatzes hatte die Feuerwehr Küb nur eine kleine Fläche von ca. 25m² zu löschen. Die Schwierigkeit bestand darin, dass der Brand unmittelbar neben den Gleisen der Südbahn lag und damit mit gewissen Gefahren verbunden war (Hochspannung, vorbeifahrende Züge).
Bilder:keine


Sturmschaden: Teile eines faulen Baumes auf Stromleitung
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Freitag, 10.8.2001
Einsatzdauer:1 Stunde Alarm:11:11
Ausfahrt:16:45 Rückkehr:17:45
Anz. Feuerwehren:1 Feuerwehren:Küb
Anz. Fahrzeuge:1 Fahrzeuge:KDO
Anz. Mann:3 Verletzte:0
Eing. Geräte:1 Motorsäge
Beschreibung: Ein Herr aus Küb bat uns, Teile eines faulenden Baumes, die auf eine Stromleitung hingen zu entfernen. Die Feuerwehr Küb nahm sich dieser Bitte natürlich an, und es fanden sich 3 Feuerwehrmänner um den Baum zu entfernen.
Bilder:keine


Sturmschaden: Ast hängt auf Telefonleitung
Einsatzart:Techn. Einsatz Datum:Dienstag, 24.7.2001
Einsatzdauer:45 Min. Alarm:11:11
Ausfahrt:11:15 Rückkehr:12:25
Anz. Feuerwehren:1 Feuerwehren:Küb
Anz. Fahrzeuge:1 Fahrzeuge:RLF-A
Anz. Mann:8 Verletzte:0
Eing. Geräte:2 Motorsägen, 1 Steckleiter
Beschreibung: Nach den heftigen Stürmen in der Nacht wurde die Feuerwehr Küb gerufen, um herabhängende Äste auf eine Telefonleitung zu entfernen.
Bilder:keine

Zurück Nach oben Startseite E-Mail an uns: kommando@ff-kueb.at Diese Seite ausdrucken

Siehe auch: Einsätze | News | Newsarchiv | Bilder | Geschichte

©1999-2009 by Freiwillige Feuerwehr Küb | Impressum